Die Historie des denkmalgeschützten Brauerei-Gasthofes „zur Post“

Gasthof zur Post Erding Aussenansicht 2
Unser denkmalgeschützter Gasthof entstand Ende des 17. Jahrhunderts. Hier befand sich früher die Posthalterstation mit anliegender Pferdestallung. Weiterreisende Gäste konnten hier übernachten, die Pferde wurden versorgt und gewechselt. Später bewirtschafteten die Brauerei- und Posthalterleute Friedrich und Katharina Fischer den Gasthof sowie die Brauerei bis 1890.

Mangels leiblicher Nachkommen gründeten sie mit Ihrem weitläufigen Besitz die Fischer`s Wohltätigkeitsstiftung. Nach dem Willen der Stiftereheleute unterhält und dotiert die Stiftung seither ein Altenheim, dem die Gewinne aus dem Stiftungs-unternehmen zufließen.

Während des zweiten Weltkrieges im Jahr 1945 wurde das Gebäude des Gasthofes bei einem Fliegerangriff beschädigt, blieb aber in seiner Substanz erhalten. Von 1978 bis 1980 wurde unser Gasthof mit großer Sorgfalt aufwändig renoviert und wird nun seit 1985 von uns als Familienbetrieb in selbiger altbayerischer Gastlichkeit und Gasthaustradition geführt.